Finanzbuchhaltung

Die 3S Finanzbuchhaltung – auch Rechnungswesen genannt – unterstützt Sie in allen notwendigen Bereichen der doppelten Buchführung. Erfassen Sie Buchungen auch unter Berücksichtigung Ihrer selbstdefinierten Buchungsarten und legen Sie beliebig viele Perioden pro Jahr für die Betriebsbuchhaltung Ihres Unternehmens an. Interessant ist ebenso die Möglichkeit zur debitorischen wie kreditorischen Erfassung.

Die 3S Fibu richtet sich an mittelständische Unternehmen, welche auch andere Komponenten des 3S ERP-Systems verwenden. In diesem Fall kommen die Vorteile unsere Buchhaltung durch die nahtlose Integration und Kommunikation mit allen anderen Bausteinen der 3S Software besonders zur Geltung. Es gibt direkte Zusammenarbeit mit dem 3S Dokumentenmanagement, um Belege wie Rechnungen und andere Geschäftsvorfälle automatisch oder manuell in der Buchhaltung zu verknüpfen. Ein- und Ausgangsrechnungen werden mit dem jeweiligen Rechnungsbuch automatisch in die Finanzbuchhaltungssoftware übergeben (Kreditorenbuchhaltung und Debitorenbuchhaltung). Alternativ können die Daten der Belege per DATEV Schnittstelle zu einem Steuerberater übertragen werden. Auch andere Prozesse innerhalb des ERP können jederzeit in die Buchhaltungssoftware integriert werden.

Die wichtigsten Features auf einen Blick

  • Buchen Sie auf Wunsch in anderen Komponenten der Buchhaltung (wie z. B. die der Kosten- und Leistungsrechnung) in einem Schritt gleich mit.
  • Lassen Sie sich zuletzt getätigte Buchungen und Vorgänge anzeigen.
  • Die Finanzbuchhaltung (FIBU) visualisiert Zahlungsvorschläge und die Zahlungsbedingungen nach Ihren betrieblichen Vorgaben.
  • Ein externer Steuerberater mit DATEV Software kann über eine Schnittstelle mit Buchungen versorgt werden.
  • Unsere Buchhaltungssoftware beherrscht alle Geschäftsvorfälle des gesamten ERP und ist hervorragend integriert.
  • Unsere Finanzbuchhaltung ist genau wie alle anderen 3S ERP-Module mandantenfähig. Wenn Sie mehrere Firmen haben, so kann jeder davon ein Mandant zugeordnet werden. Ihre Anwender können dann zwischen den einzelnen Mandanten umschalten.
  • Die komplette 3S ERP-Software ist GoB-konform (Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung), berücksichtigt GoBD und erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen und hat eine aktuelle Zertifizierung nach IDW PS880.

Der Jahresabschluss in unserer Finanzbuchhaltung

Der ordnungsgemäße Jahresabschluss eines Unternehmens ist in der Finanzbuchhaltung stets eine sehr wichtige Aufgabe. Deshalb bietet 3S neben der Prüfung des aktuellen Finanzjahres zahlreiche automatische Funktionen, wie etwa die selbstständige Anlage des Folgejahres und der Perioden.

Auch korrekte Saldovorträge der Debitoren und Kreditoren sowie der entsprechend gekennzeichneten Sachkonten erfolgen mit der 3S-Geschäftsbuchhaltung selbstständig.

Für noch mehr Übersicht erstellen Sie mit der 3S-Buchhaltung zu einem beliebigen Zeitpunkt und in gewünschter Häufigkeit vorläufige Jahresabschlüsse.

Die Betriebswirtschaftliche Auswertung innerhalb der 3S-Software (Reporting)

Auf Funktionen rund um die BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) legen wir ebenfalls großen Wert. Erstellen Sie mit geringem Zeitaufwand beliebig viele selbstdefinierte Berichte in hierarchischer, einfacher oder 12-Perioden-Form für ein ganzes Geschäftsjahr (BWA 12) in unserer Finanzbuchhaltung.

Auf einfachste Weise ist auch die Bilanzierung eines Unternehmens innerhalb des Rechnungswesens nach anderen als den lokal vorherrschenden Richtlinien möglich. Das Aussehen und Aufbau von Auswertungen wie Bilanz, BWA, Gewinn und Verlustrechnung (GuV) kann von Ihnen selber erstellt und angepasst werden. Es können verschiedene Auswertungsvarianten verwendet werden. Sie selber steuern dann je nach Bedarf, welche Variante Sie verwenden wollen.

Zahlungsverkehr mit Banken

Aus den kreditorischen offenen Posten der Buchhaltung können Zahlungsvorschläge generiert werden, welche dann komfortabel zu Zahlungen in eine SEPA.xml Zahlungsdatei transferiert wird. Diese Datei kann Ihre Bank-Software dann in einem Rutsch überweisen.

Für die Kunden, die ihrem Unternehmen Lastschriften erlauben, können Sie auch die debitorischen offenen Posten verwenden, um auf dieselbe effiziente Art aus den Forderungen Lastschriften zu generieren, welche dann mit der Banking-Software übertragen werden kann.

Die so erstellten Überweisungen und Lastschriften kann die Fibu-Software automatisch verbuchen und die offenen Posten entsprechend ausgleichen.

Kontoauszüge automatisch buchen

Wenn Sie sehr viele Rechnungen im Monat schreiben oder erhalten, können Sie mit unserem Modul elektronische Kontoauszüge arbeiten. Dieser Baustein hat umfassende Möglichkeiten, Zahlungen an Lieferanten und Überweisungen von Kunden zu erkennen. Diese Einnahmen und Ausgaben werden dann automatisch auf Grundlage des Kontoauszugs erfasst und gebucht. Näheres beschreiben wir unter elektronische Kontoauszüge.

Liquiditätsplanung

Eine Liquiditätsplanung kann erstellt werden, um Ein- und Ausgaben in einem zeitlichen Rahmen abzubilden. Hiermit erkennen Sie rechtzeitig, wann Ihr Unternehmen Geld benötigt und wann es Geld kurzfristig anlegen kann. Mehr darüber lesen Sie unter Offene Posten Verwaltung.

Schnittstellen zum Finanzamt

Über automatisierte Schnittstellen können Daten wie Umsatzsteuermeldungen an das Finanzamt übermittelt werden. Diese Schnittstellen werden von uns im Rahmen der Softwarewartung stets auf dem neusten Stand gehalten. 

Mahnwesen / Mahnlauf / Mahnungen erstellen

Auch dies sind Funktionalitäten, welche Bestandteil der OP-Verwaltung sind. Kurz erklärt: Wir können Mahnstufen vergeben, Zahlungserinnerungen und Mahnungen versenden, Mahngebühren und Zinsen berechnen und mit einer übersichtlichen Aufstellung Kunden per Optionsschaltfläche einzeln an- oder ausschalten. 

So leistungsfähig ist unsere Finanzbuchführung

Nur wer einer sauber geführten Buchführung alle wichtigen Zahlen entnehmen kann, kennt auch die Situation seines Unternehmens: Deshalb versorgt unsere Finanzbuchhaltung Sie mit umfangreichen Journalfunktionen, die weit über normale Auswertungen wie BWL, Bilanz oder Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) hinausgehen und eine hervorragende Transparenz für jede einzelne Rechnungsperiode des betrieblichen Rechnungswesens liefert.

Per Mausklick erstellen Sie in beliebiger Menge vorläufige oder endgültige Journale und Abschlüsse im Rechnungswesen. Darüber hinaus druckt die 3S-Buchhaltungssoftware relevante Abstimmsummen und ermöglicht die gezielte, transparente Einzelauswertung diverser Konten nach selbstdefinierten Kriterien.

In dem Programm stellen wir Ihnen ein großes Paket an fertigen Auswertungsoptionen für Dokumente und Auswertungen zur Verfügung, welches unter anderem von der Umsatzsteuervoranmeldung und Kontenbewegungen über Stammdatenlisten bis hin zu Saldenlisten und aktuellen oder periodenbezogenen Auswertungen für offene Posten reicht.

Ergänzt wird unsere Finanzbuchhaltung durch die ERP-Module Kostenrechnung für die Kosten- und Leistungsrechnung im Controlling und durch das Modul Anlagenbuchhaltung, welches sich um die Abschreibungen und die Verwaltung von Anlagevermögen kümmert.

Wie lange dauert die Einführung unserer Finanzbuchhaltung?

Wenn Sie sich für die Einführung der Fibu zusammen mit anderen Modulen unseres ERP-Systems entscheiden, dauert es erfahrungsgemäß zwischen zwei und sechs Monate, bis sich alles so eingespielt hat. Meistens soll aber die Fibu auch im Mittelstand nicht unterjährig eingeführt werden. Oft wünschen sich unsere Kunden zunächst die Einführung aller anderen Module, um zunächst entweder die bestehende Fibu oder den Steuerberater über unsere Schnittstelle Fremdbuchhaltung zu versorgen. In diesem Fall geht es erfahrungsgemäß schneller, im Nachhinein die 3S Fibu ins Spiel zu bringen. Es ist schwer, hier einen pauschalen Rat zu geben. Wir würden das, wenn es so weit ist, lieber mit Ihnen besprechen, weil es einfach von viele Faktoren abhängig ist.



© 2022, 3S GmbH, Germany

 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

In unserem 3S-WIKI: https://manual.3s-erp.de/wiki/FI-Stammdatenverwaltung