Partnerschaft mit Berufskolleg Olpe

Berufskolleg Olpe - Zusammenarbeit mit 3S GmbH

Das Berufskolleg Olpe setzt auf praxisnahe Ausbildung. Zusammen mit 3S will es einen gegenseitigen Austausch fördern. So wird die 3S ERP-Software zu Ausbildungszwecken in den 211 Klassen des Berufskollegs eingesetzt. Zusätzlich haben die Schüler die Möglichkeit, in echten Kundenprojekten frühzeitig Praxisnähe zu erlangen.

ERP–Software ist aus modernen Betrieben nicht mehr wegzudenken. So war es denn auch für das Berufskolleg nur konsequent, eine solche Software für die Auszubildenden nutzbar zu machen.

Wir standen bei der Auswahl der ERP Software vor der Frage, welches Produkt sich flexibel an unsere differenzierten Anforderungen anpassen und für möglichst viele der verschiedenen, am Berufskolleg Olpe vertretenen Lerngruppen, aktuell 211 Klassen, einsetzen lässt, erläutert der stellvertretende Schulleiter Uwe Gelkermann.

Überzeugt hat uns die Flexibilität der 3S-ERP Software, die uns alle Möglichkeiten bietet. Unterrichtsinhalte wie Auftragsbearbeitung, Kalkulation, Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Anlagenbuchhaltung oder Projektmanagement und Produktionsplanung bis hin zur Materialwirtschaft lassen sich mit der 3S Software abbilden.

Die im August 2009 begründete strategische Partnerschaft steht u. a. für das erklärte Ziel, die Praxisorientierung beispielsweise für die Berufsfachschule für Informationstechnik sowie einen der beiden Gymnasialzweige des Berufskollegs, den Assistenten für Betriebsinfomatik weiter zu erhöhen. Schwerpunkt der Zusammenarbeit soll darüber hinaus der Einsatz von 3S-ERP am Berufskolleg sein, um Schülerinnen und Schülern möglichst frühzeitige Erfahrungen im Bereich professioneller Unternehmenssoftware zu ermöglichen und die unternehmerische Aufgabe, vorhandene Ressourcen möglichst optimal für den Erfolg zu nutzen, unternehmensnah kennen zu lernen.

Ebenso möchten die Partner gemeinsame Workshops für 3S-Mitarbeiter und Lehrkräfte des BKO durchführen, um einerseits das Know-How zu steigern und andererseits gegenseitig von der jeweilig "anderen Seite" im Sinne eines dreidimensionalen Gedankenaustausches aus Sicht der Entwickler, der Lehrenden und des Endanwenders profitieren zu können.

3S möchten auf diesem Wege neue Mitarbeiter rekrutieren, die sich zunächst durch Schulpraktika im Rahmen der Bildungsgänge des Berufskollegs in unserem Unternehmen bewähren können und bieten geeigneten Bewerbern darüber hinaus auch die Perspektive eines dualen Studiums.

Berufskolleg Olpe - Zusammenarbeit mit 3S GmbH

„Wir möchten den Wissenstransfer in beide Richtungen fördern“, antwortet Ulrich Mester, Inhaber der 3S GmbH auf die Frage nach seinen Beweggründen für diese Partnerschaft und skizziert, warum er auf diesem Wege nach geeigneten BewerberInnen sucht. „Für uns sind Motivation, Teamfähigkeit sowie Leistungsvermögen und intellektuelle Flexibilität künftiger Bewerber entscheidend, da wir jede Lösung in intensiver Auseinandersetzung mit den Arbeitsabläufen und Bedürfnissen der Kunden vor Ort entwickeln. Umfassende Betreuung, kurze Wege und schnelles Reagieren, das überzeugt unsere Kunden und überzeugt auch mich bei der Auswahl unserer Mitarbeiter“, erläutert Mester seine Philosophie.

Dabei unterstreichen die Partner die Bedeutung der erlebbaren Praxis für das Lernverhalten junger Menschen. Erst durch erlebbare Praxis wird ein Prozess real. Erst die Auseinandersetzung mit einem Sachverhalt lässt diesen begreifbar werden. Übrigens ein Prinzip der Handlungsorientierung, das als Unterrichtsprinzip am Berufskolleg seit Jahren praktiziert wird. „Praxisnahe Aus- und Fortbildung hat am Berufskolleg des Kreises Olpe seit 155 Jahren Tradition. Durch die strategische Partnerschaft soll die Zusammenarbeit der an der Ausbildung Beteiligten begünstigt werden. So können die Eckpunkte des Dreiecks: Schule – Entwickler von Unternehmenssoftware – Praxis noch näher zusammenrücken und der sich daraus ergebende Transfer im Sinne eine Win-win-Situation nutzbar gemacht werden“, stellt Uwe Gelkermann, der stellvertretende Schulleiter unter Hinweis auf dadurch begünstigte Synergien beispielsweise in den Bereichen beiderseitigen Wissenstransfers und Lernmotivation heraus.

Bildunterschrift: v.l.n.r.: Ulrich Mester (3S GmbH) und Uwe Gelkermann (stellvertretender Schulleiter des Berufskollegs) sowie die Lehrkräfte Sebastian Starke, Winfried Baumann, Klaus-Peter Siebert, Ina Suchard, Harald Pohl (Abteilungsleiter der Gymnasialen Oberstufe) und Josef Schröder.

 

Impressum