Mädchen erhalten Lernroboter

Schülerinen in Lüdenscheid freuen sich über Roberta

3S engagiert sich für zukunftsweisende Zusammenarbeit mit Schulen.

Bei einem Schulprojekt für Mädchen des Lüdenscheider Zeppelin-Gymnasiums stiftet 3S einen Lernroboter.

Im letzten Jahr hat das Zeppelin-Gymnasium in Lüdenscheid das neue Unterrichtsprojekt „Roberta- Mädchen erobern Roboter“ eingeführt. Dieses Projekt soll das Potenzial junger Mädchen für Naturwissenschaft und Technik fördern. Roberta mit ihren großen Augen tanzt sich in die Herzen der Mädchen, sie vermittelt Freude am Lernen und führt auf diese Weise Mädchen schon ab 10 Jahren an Ingenieursaufgaben heran.

Dieses Projekt, ins Leben gerufen vom Fraunhofer IAIS im Jahre 2002, wurde vier Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF gefördert. Aufgrund des großen Erfolgs weitete sich das vormals nur in Deutschland ausgeführte Projekt auf ganz Europa aus. Gegenwärtig erfreut sich Roberta einer so starken Anerkennung, dass sie von vielen Unternehmen und Organisationen unterstützt wird.

3S entdeckte Roberta auf der Messe „Südwestfälische Technologie Ausstellung Lüdenscheid“ SWTAL. Einige Schülerinnen des Zeppelin-Gymnasiums in Lüdenscheid präsentierten ihre eigens zusammengebaute und programmierte Roberta. Sie ließen Roberta vor vielen staunenden Besuchern der Messe mit ihrer selbst entwickelten Performance tanzen. In einem Gespräch mit Bernd Raskop, betreuender Lehrer für das Roberta-Projekt wurde deutlich, dass das Lüdenscheider Gymnasium noch einen weiteren Roboter benötigt. „Da wir dringend auf gut ausgebildeten Nachwuchs angewiesen sind, hat es mir Spaß gemacht, dem Zeppelin Gymnasium einen weiteren Roboter zu schenken.“, erklärt der 3S-Geschäftsführer Mester.

 

Impressum